papierindustrie.nrw

Das Industrieland Nordrhein-Westfalen ist einer der wichtigsten Standorte der deutschen Papierindustrie. Über 7.000 Menschen in rund 30 Betrieben produzieren hier Papier, Karton und Pappe für Industrie, Handel, Verwaltung und privaten Konsum. Kleine und mittlere, oft familiengeführte Unternehmen gehören dabei ebenso zum Branchenmix wie große Standorte internationaler Konzerne; alteingesessene Traditionsunternehmen ebenso wie erst vor wenigen Jahren angesiedelte Fabriken. Die nordrhein-westfälischen Papierhersteller erwirtschaften einen Umsatz von 2,3 Mrd. Euro.

Die deutsche Papierindustrie ist die Nr. 1 in Europa. Im weltweiten Vergleich liegt sie an vierter Stelle hinter China, den USA und Japan. Mit einem Umsatz von über 15 Mrd. Euro und einer Jahresproduktion von knapp 23 Mio. Tonnen werden insgesamt rund 3.000 verschiedene Papiersorten hergestellt. An rund 160 Produktionsstandorten beschäftigt die Industrie in Deutschland etwa 40.000 Mitarbeiter.

Aktuelles

Wirtschaftsminister Pinkwart im Austausch mit dem Wirtschaftsverband

Am 2. September 2019 trafen sich im Düsseldorfer Industrieclub die Geschäftsführungen der Mitgliedsunternehmen im Wirtschaftsverband der rheinisch-westfälischen papiererzeugenden Industrie e. V. zum Austausch mit Wirtschaftsminister Pinkwart über die politischen Belange der Branche in Nordrhein-Westfalen.

Weiterlesen ...

Dormagen: Treffen des Energieeffizeinznnetzwerks ChePap Rhein-Ruhr II

Bei der Firma Dralon in Dormagen trafen sich 9. Juli 2019 die Mitglieder des Energieeffizienz-Netzwerks ChePap Rhein-Ruhr II zum Austausch über Optionen zur Energieverbrauchsreduktionen in den Produktionsbetrieben.

Weiterlesen ...